Zahnarztpraxis Ernestine Fink im Gaswerk Halle Dölau
Prothesen Zahnarztpraxis Ernestine Fink, Halle Dölau

Prothesen

Prothesen zählen zum herausnehmbaren Zahnersatz. Sie ersetzen fehlende Zähne, wenn nicht mehr ausreichend Zähne vorhanden sind, um eine Brücke verankern zu können.

Modellguss- Prothese

Eine Modellguss- Prothese ist eine Einstückgussprothese die aus einer biokompatiblen Nichtedelmetall- Legierung gegossen wird. In der Regel wird sie mittels Klammern an den Restzähnen befestigt und auf diesen abgestützt.  Leider sind diese Klammern jedoch bei den meisten Menschen sichtbar.
Für die Verankerung der Klammern müssen die Zähne, wenn nicht notwendig, nicht überkront werden.
Die Prothesenzähne bestehen aus hochvernetzten Kunststoffen und werden in einem rosafarbenen Kunststoff einpolymerisiert, verloren gegangene Teile des Kieferknochens können so ebenfalls ersetzt werden.

Kombinierte Teilprothese

Die Besonderheit einer Kombi- Prothese besteht darin, dass sie eine Kombination aus einem festzementierten Anteil, bspw. in Form einer Krone und einem herausnehmbaren Anteil in Form der eigentlichen Prothese besteht. Zumeist wird der Prothesenhalt durch die sehr präzise Passung der beiden Anteile zueinander erheblich verbessert.
Durch diese Kombination lässt sich auch die Ästhetik deutlich verbessern, da die sonst notwendigen sichtbaren Klammern vermieden werden können. Auch die Ausdehnung der Prothesenbasis kann meist auf ein kleinstmögliches Maß verringert werden.

Teleskop- Prothese

Bei der Teleskopprothese handelt es sich um einen sehr hochwertigen und ästhetisch sehr ansprechenden Zahnersatz, der sich durch seinen festen Halt nahezu festsitzend anfühlt. Hierbei findet das Prinzip der Doppelkronen Anwendung, d.h. eine Außenkrone in der Prothese fasst über eine exakt passende Innenkrone im Patientenmund. Der durch den Speichel zwischen diesen beiden Komponenten herrschende Unterdruck verstärkt die Haftkraft zusätzlich.

Bedingt durch die Konstruktionsart ist er, eingesetzt im Mund nahezu unauffällig, beim Sprechen oder Lachen sind keine Halteelemente zu sehen.
Im ausgegliederten Zustand sind lediglich die zementierten Innenkronen sichtbar, entweder aus einer hochwertigen Edelmetall- Legierung oder zur besseren Ästhetik aus Zirkonoxidkeramik gefertigt.

Riegel-, Steg- oder Geschiebeprothese

Riegel-, Steg- oder Geschiebeprothesen sind ebenfalls kombinierte Präzisionsprothesen, die somit unsichtbar verankert werden. Die Ankerzähne werden hierfür wie bei der Teleskopprothese überkront. Die Krone besitzt einen Teil des Verankerungssystems, in die Prothese ist das passende Gegenstück eingearbeitet. Die Prothese schließt sich nach dem Einsetzen an die Kronen nahtlos an und fällt dadurch nicht auf.

Total-/ Vollprothese

Die Total- bzw. Vollprothese ersetzt fehlende Zähne und Kieferteile im zahnlosen Kiefer ästhetisch, sie stellt aber auch Phonetik, Kaufunktion und Lebensqualität wieder her.

Für ein natürlicheres Aussehen können Keramikzähne eingesetzt werden.

Webdesign von Design-KS.de aus Markkleeberg